Menu

Achtsamkeit im (Berufs-)Alltag

Achtsamkeit ist eine nicht unerhebliche Voraussetzung für eine erfolgreiche und zielführende Kommunikation – ganz gleich wer Ihr Gesprächspartner ist. Denn schließlich hängt das Ergebnis unserer Kommunikation primär davon ab, inwieweit es uns gelingt, unserem Gegenüber aufmerksam zuzuhören, auf sein Anliegen einzugehen und seine Stimmung wahrzunehmen – mit Empathie zu begegnen!

Nur so können Sie eine Atmosphäre des Vertrauens schaffen, wenn das Gegenüber spürt und erfährt, dass man aufmerksam und auch mit Wertschätzung zuhört, sich mit Offenheit und vorurteilsfrei begegnet.

Hilfreich dabei ist, sich erst einmal selbst wahrnehmen, zu hinterfragen, in welcher Stimmung bin ich? Bin ich in der Lage, nicht gleich in mein persönliches Gedankenkarussell einzusteigen und gleichermaßen nicht sofort Kommentare, Analysen und Assoziationen einzubringen? Oder will ich nur meine eigenen Interessen verfolgen bzw. einfach nur Recht haben?

Wertschätzung, Empathie und wirkliches Interesse sind wesentliche Elemente einer erfolgreichen und nachhaltigen zwischenmenschlichen Kommunikation.

Einfach ein „offenes Ohr“ haben, Zuhören, ohne gleich Ratschläge erteilen zu wollen, zu bewerten oder zu kommentieren. Bei Kontroversen nicht starr auf seiner eigenen Meinung zu beharren, sondern den Spielraum und auch die Sichtweise zu erweitern. Dazu gehört vor allem, den Standpunkt des anderen ganz einfach mal zu akzeptieren, auch wenn dieser einem nicht 100% gefällt oder der eigenen Ansicht gänzlich widerspricht.

Sicher nicht immer einfach, aber es lässt sich lernen! Und man kann recht schnell feststellen, dass in der Kommunikation ein achtsamer Umgang gepaart mit gegenseitiger Wertschätzung das Miteinander im Berufsalltag sehr viel einfacher machen und man gemeinsam ein gutes Ergebnis erzielen kann.