Menu

Sommergewitter….

Wir alle lieben den Sommer, die lauen Sommernächte, wenn aber die Hitze zu lange anhält, fühlen wir uns schlapp, schwitzen, sind häufig bei jeder Kleinigkeit angestrengt und genervt. Wie froh sind wir über ein einsetzendes Gewitter, welche die Hitze erst mal vertreibt, die Luft wieder klar macht.

So ähnlich ist es auch bei zwischenmenschlichen Konflikten. Konflikte, die zu lange schwelen, diese aus einer Harmoniebedürftigkeit heraus, nicht angesprochen werden. Oder ganz banale Unstimmigkeiten im Berufsalltag, die nicht gleich aus der Welt geschafft werden, entladen sich somit manchmal zu einem kräftigen Gewitter und es kommt zu heftigen Auseinandersetzungen.

Grundsätzlich ist es gut, auch mal ein Gewitter „los zu treten“, seinem Ärger Luft zu machen, sofern man dabei auch seine eigene Befindlichkeit reflektiert, den anderen nicht aus dem Blick verliert. Denn eins ist klar, wer ungelöste Konflikte „auf Eis legt“ kommt keinen Schritt weiter!
Und wir sollten ein kurzes Gewitter also auch nicht als Dauerregen ansehen.